Vorschau

Seite drucken

ZauberSalon am 1. März 2023

 

Smarte Illusionen

#Hightech #Magie #Comedy

Smartphone, Smart Home, Smart Magic: Cody Stone kombiniert verblüffende Zaubereffekte mit witzig-raffinierten Tools, Gadgets und scheinbar simplen Alltagsgegenständen. Eine Mischung aus Inspektor Gadget, Harry Potter und James Bond. Mit seinen TV Serien wie Magic Attack (Super RTL und Disney Channel) verzauberte er bereits Millionen Fernsehzuschauer. Internationale Auftritte wie z. B. in Las Vegas und New York zählen zu seinen Highlights. Zu dem hat der smarte Entertainer regelmäßige Gastauftritte auf Kreuzfahrtschiffen.

In seiner Liveshow wird jetzt aus Magic Attack > Magic A-Tech. Smartphones oder Tablets werden in seiner Show Mittel zum Zweck für noch viel "APP"-gefahrener, meist technischer, Spielereien. Der TV Illusionist interpretiert die klassische Magie neu und setzt sie für das digitale Zeitalter um. Er kreiert aus kuriosen Gegenständen magische Erlebnisse, die rein durch Technik nicht möglich wären. Dafür lässt er sich auf seinen Kreuzfahrten auf der ganzen Welt inspirieren. „Smarte Illusionen“ ist ein unvergessliches Erlebnis für Jung und Alt.

Ein magischer Abend, an dem Gadget-Zauberer Cody Stone gemeinsames Staunen, herzerwärmendes Lachen und das gewisse Bauchkribbeln erzeugt. Erlebt einen Mix aus faszinierenden Illusionen und scheinbaren Wundern – sogar in Euren eigenen Händen.

ZauberSalon am 5. April 2023

 

Stefan Leenen ist im Raum Oberhausen beheimatet und seit mehr als 20 Jahren bundesweit als Magier unterwegs. Als leicht verschrobener Wissenschaftler unterhält er sein Publikum mit der gesamten Palette aus Magie, mentalen Experimenten und einer guten Portion Humor.

Die Grundlage seiner neuen Show sind die neuesten (nicht ganz so ernst gemeinten) „Erfindungen“ des Professors. Dabei nutzt er immer wieder auch die klassischen Requisiten der Magie. Karten, Seile, Tücher und auch eine Kettensäge sorgen für ungläubiges Staunen und bleibende Faszination.

Auch von der mentalen Stärke des „Professors“ kann sich das Publikum ein genaues Bild machen. Als durch und durch „ernsthafter Wissenschaftler“ kann der „magische Tüftler“ selbstverständlich auch die Gedanken des Publikums lesen oder die Zukunft vorhersagen. Er lässt einzelne Gegenstände aus dem Nichts erscheinen, auf der Bühne schweben und auch wieder verschwinden.

Zwischen tanzenden Tüchern und durchdringbarem Glas beweist er in „Crazy Phantasy“ den Anwesenden außerdem die körperlichen Voraussetzungen, die es für einen „ernsthaften Wissenschaftler“ braucht. Das Befreien aus einer Zwangsjacke oder das Zerteilen seines Körpers sind nur zwei der Möglichkeiten, diesen Beweis vor Publikum zu erbringen.

Der Professor ist also genauso vielseitig wie die Wissenschaft selbst.